Your Browser Does Not Support JavaScript. Please Update Your Browser and reload page. Have a nice day! F.A.Q - Bromatech Suisse

F.A.Q

GLOSSAR UND TERMINOLOGIE
ALLGEMEINE FRAGEN UND ANTWORTEN
QUALITÄT UND SICHERHEIT

BACTERIOCINE

arrow

Kleine Peptide bakteriellen Ursprungs, die bakterizide oder bakteriostatische Aktivitäten gegenüber anderen Bakterienstämmen entfalten. (siehe Mikrobiota für zusätzliche Information)

BIFIDOBACTERIUM

arrow

Sporenlose, pleomorphe, grampositive Bakterien, im Allgemeinen obligat anaerob. Bifidobacteria wachsen einzeln, aber auch in Ketten oder Aggregaten; ihre Länge variiert von 2 bis 5 µm; die Mikroorganismen dieser Bakteriengattung können bis zu 19 der 20 Aminosäuren des genetischen Codes codieren. Durch Abbau der Oligosaccharide der Nahrung bilden sie SCFA und sind stark vertreten, wenn gute eubiotische Bedingungen herrschen.

BIODIVERSITÄT

arrow

Alpha-Diversität bezeichnet die durchschnittliche Artenvielfalt in einem Habitat (je grösser die Alpha-Diversität der Mikrobiota, umso reicher ist sie). Βeta-Diversität ist das Verhältnis der Diversität zwischen zwei verschiedenen Habitaten (Lebensräumen) oder Organismen.

CROSSFEEDING

arrow

Symbiotische Nährstoffwechselbeziehung zwischen zwei verschiedenen Bakterienarten der Mikrobiota. (siehe Mikrobiota für zusätzliche Information)

CROSSTALK

arrow

Wechselseitige Kommunikation zwischen der Mikrobiota und einem Organ oder System (z. B. Crosstalk zwischen Mikrobiota und Immunsystem).

DYSBIOSE

arrow

Mikrobielles Ungleichgewicht im Äusseren oder Inneren des Organismus im Gegensatz zur Eubiose.

ENTEROTYP

arrow

Entspricht dem Habitat (Lebensraum) und bezeichnet bestimmte Zusammensetzungen der Mikrobiota, die meist im menschlichen Organismus vorhanden sind und oft mit spezifischen Gesundheits- und Ernährungsbedingungen korrelieren.

EUBIOSE

arrow

Ausgewogenheit und Funktionieren der Darm-Mikrobiota.

LACTOBACILLUS

arrow

Diese Gattung umfasst grampositive, fakultativ anaerobe oder mikroaerophile stäbchenförmige Bakterien. Die rund 60 Lactobacillusarten stellen den Hauptanteil der Laktobakterien dar. Ihr Name gründet auf ihrer Fähigkeit, Laktose und andere Zuckerarten zu verdauen und in Milchsäure umzuwandeln.

METABOLOMIK

arrow

Metagenomische Analyse der Stoffwechselprodukte der intestinalen Mikrobiota in einem bestimmten Körperbereich.

METAGENOMIK

arrow

Die Erforschung der Mikrobiota direkt im spezifischen Habitat durch Sequenzierung des gesamten Mikrobioms (z. B. metagenomische Analyse des Uterusmikrobioms) und nicht durch die üblichen Entnahme-, Isolierungs- und Kultivierungsverfahren.

METAPROTEOMIK

arrow

Charakterisierung der von der intestinalen Mikrobiota oder dem Wirt in einem bestimmten Körperbereich gebildeten Proteine.

MIKROBIOTA

arrow

Die Gesamtheit der Mikroorganismen, die den Organismus besiedeln.

MIKROBIOM

arrow

Die Gesamtheit der Gene und des Erbguts der Mikrobiota.

MUKUS

arrow

Die gelartige Schicht der Schleimhautauskleidung (Mukosa) des Darms, in der die Bakterien der Mikrobiota gedeihen. Sie besteht vor allem aus Muzin und vermittelt die Interaktion zwischen Bakterien und Darmepithelzellen.

MYKOBIOM

arrow

Eine Untergruppe der Mikrobiota, welche die Gesamtheit der pilzartigen Mikroorganismen bezeichnet, die den Organismus besiedeln.

OTU (Operational taxonomic units)

arrow

Dieser Begriff dient zur Klassifikation von korrelierten Bakteriengruppen oder -cluster.

POSTBIOTIKA

arrow

Stoffwechselprodukte bakteriellen Ursprungs. Sie werden während der Fermentierungsprozesse von Ballaststoffen in den Organismus ausgeschieden.

PRÄBIOTIKA

arrow

Unverdauliche Substanzen (vor allem Ballaststoffe wie Beta-Glucane, Fructo-Oligosaccharide, Fruktane, Inulin), die in einigen Nahrungsmitteln natürlich enthalten sind und das Wachstum von Milchsäurebakterien oder der Mikrobiota im Darm begünstigen.

PROBIOTIKA (Milchsäurebakterien):

arrow

Lebendige, aktive Mikroorganismen (vor allem Bakterien), die in bestimmten Nahrungsmitteln oder Nahrungsergänzungsmitteln enthalten sind, und zwar in genügender Menge, um mit der Mikrobiota des Organismus interagieren zu können. Probiotika oder Milchsäurebakterien sind keine fermentierten Nahrungsmittel.

QUORUM-SENSING

arrow

Fähigkeit der Bakterienpopulationen, die eigene Menge in einem bestimmten Habitat (Lebensraum) selbst zu regulieren. (siehe Mikrobiota für zusätzliche Information)

SACCHAROMYCES

arrow

Eine Gattung, die viele Hefearten umfasst, z. B. Saccharomyces boulardii; diese Mikroorganismen sind im menschlichen Darm natürlich vorhanden. Saccharomyces cerevisiae oder Bierhefe gehört dagegen nicht zum menschlichen Mykobiom; eingenommene Bierhefe wird normalerweise durch die Magensekrete eliminiert.

SCFA (short chain fatty acids):

arrow

Gesättigte Fettsäuren aus weniger als 6 Kohlenstoffatomen. Sie gehören zu den hauptsächlichen Fermentierungsprodukten der Mikrobiota und sind an der Homöostase des Organismus beteiligt. Die wichtigsten sind Buttersäure, Isobuttersäure, Essigsäure und Propionsäure.

SHELF-LIFE

arrow

Das Ablaufdatum. Bezeichnet das Datum, nach dem die Menge der in einem Nahrungsmittel oder Produkt enthaltenen Mikroorganismen nicht mehr gewährleistet ist.

SYMBIOSE

arrow

Zustand der gegenseitigen Unterstützung zwischen dem Menschen und seiner eigenen Mikrobiota.

VIROM

arrow

Eine Untergruppe der Mikrobiota, nämlich die Gesamtheit der im Organismus vorhandenen Viren.

EINHEIT 16S RIBOSOMALER RNA

arrow

Komponente der Untereinheit 30S eines prokaryotischen Ribosoms. Wegen ihrer äusserst langen Haltbarkeit dient diese Untereinheit zur Rekonstruktion der bakteriellen Phylogenese und zur Unterscheidung von untereinander verschiedenen Bakterienarten und -stämmen.

KBE (koloniebildende Einheit)

arrow

Bezeichnet die Anzahl Bakterien, die eine Kolonie bilden; der Begriff dient als Masseinheit für die Menge der in einem Produkt enthaltenen Mikroorganismen.

Warum gibt es unterschiedliche Formulierungen mit unterschiedlichen Bakterien?

arrow

Die Bakterien der Darmflora unterscheiden sich alle voneinander und haben unterschiedliche Funktionen in verschiedenen Bereichen unseres Körpers. Ihre zuverlässige Gesundheitsfachperson kann Ihnen helfen, das für Ihren Darm am besten geeignete Bromatech-Produkt auszuwählen.

Warum sind nicht mehr als vier verschiedene Bakterienstämme in Bromatech-Nahrungsergänzungsmitteln enthalten?

arrow

Wie unsere mehr als 25-jährige Erfahrung bei der Entwicklung und Erforschung der leistungsfähigsten Formulierungen gezeigt hat, sind die für Menschen positive Bakterien nicht immer auch zueinander freundlich. Lieber wenige Bakterienstämme einsetzen, die ein gutes Team bilden, als zu viele, die einen Bürgerkrieg in unserem Darm auslösen!

Wie viele Mikroorganismen sind in Bromatech-Nahrungsergänzungsmitteln enthalten?

arrow

Bakterien sind lebende Organismen und unterliegen einem ständigen Zerfall: Die Bromatech-Formulierungen garantieren, dass bei Ablauf des Produkts (Shelf-Life) MINDESTENS 1 Mrd. jedes Bakterienstamms pro Tagesdosis vorhanden ist; dies wird von der WHO als notwendige Dosis betrachtet, um eine positive Wirkung zu erreichen. Es existieren keine sicheren wissenschaftlichen Beweise, dass höhere Mengen eine grössere positive Wirkung hätten.

Welchen Ursprung haben die Bakterien in den Bromatech-Nahrungsergänzungsmitteln?

arrow

Alle in den Bromatech-Nahrungsergänzungsmitteln enthaltenen Bakterien sind menschlichen Ursprungs. Aufgrund der Erfahrung unseres Unternehmens, das seit mehr als 25 Jahren auf die Entwicklung und Erforschung der leistungsfähigsten Formulierungen spezialisiert ist, können sich nur menschliche Stämme im menschlichen Darm über lange Zeit anpassen und überleben. Aus Milch stammende Bakterienstämme können zwar eine schnelle Wirkung entfalten, bilden jedoch keine permanenten Kolonien. Für jeden und jede die richtigen Bakterien!

Sind die in den Bromatech-Nahrungsergänzungsmitteln enthaltenen Mikroorganismen sicher?

arrow

Alle in den Bromatech-Nahrungsergänzungsmitteln enthaltenen Mikroorganismen erfüllen die Sicherheitsstandards, die von den Nahrungsmittelsicherheitsbehörden in den USA und Europa - FDA und EFSA - anerkannt sind.

Sind die Bakterien der Bromatech-Nahrungsergänzungsmittel lebendig oder tot?

arrow

Alle in den Bromatech-Formulierungen enthaltenen Bakterien sind lebendig und vital und werden aktiviert, sobald sie in unseren Magen-Darm-Trakt gelangen. Die Bakterien sind weder tot, noch tyndallisiert (wärmebehandelt) oder in Sporenform.

Können die Bakterien der Bromatech-Formulierungen die Magenpassage unbeschadet überstehen?

arrow

Ja, sie widerstehen den Magensäften, Gallensalzen, Pankreatin und Pepsin. Ihre Haftfähigkeit an Darm-Epithelzellen wurde ebenfalls beobachtet.

Müssen Bromatech-Nahrungsergänzungsmittel vor oder nach der Mahlzeit eingenommen werden?

arrow

Aufgrund unserer Erfahrung bei der Entwicklung und Erforschung der leistungsfähigsten Formulierungen seit über 25 Jahren empfehlen wir, alle Bromatech-Nahrungsergänzungsmittel bei oder nach der Mahlzeit einzunehmen. Dies mit Ausnahme von PILOREX, das zuvor eingenommen werden kann. Die Bakterien ernähren sich nämlich von dem, was wir selbst essen. Aus demselben Grund empfiehlt es sich, den Konsum dieser Nahrungsergänzungsmittel mit einer ausgewogenen und abwechslungsreichen, insbesondere ballaststoffreichen Ernährung zu kombinieren.

Kann man Bromatech-Nahrungsergänzungsmittel in eine Flüssigkeit einrühren?

arrow

Im Allgemeinen müssen die Kapseln der Bromatech-Nahrungsergänzungsmittel wie sie sind eingenommen werden. Sollte dies jedoch nicht möglich sein bzw. auf Anweisung der persönlichen Gesundheitsfachperson, können sie geöffnet und der Inhalt in kühle dick- oder dünnflüssige Nahrungsmittel eingerührt werden – besonders geeignet sind Fruchtsäfte, Frappés, Joghurt, Cremes und Smoothies. Der Inhalt kann auch in Milch oder Milchpulver aufgelöst werden – allerdings unter der Bedingung, dass die Flüssigkeit kühl oder zimmerwarm ist! Sobald der Inhalt in die Flüssigkeit eingerührt wurde, ist das Gemisch nach kurzer Zeit einzunehmen und darf nicht aufbewahrt werden, um eine Abnahme der Bakterienzahl zu vermeiden. Der Inhalt der Bromatech-Kapseln kann auch in Wasser eingerührt werden. Dies ergibt jedoch ein trübes Gemisch.

Enthalten Bromatech-Nahrungsergänzungsmittel Gluten oder Laktose?

arrow

Bromatech-Nahrungsergänzungsmittel enthalten weder Gluten noch Laktose und können daher von Personen eingenommen werden, die diese Substanzen nicht vertragen.

Sind Bromatech-Nahrungsergänzungsmittel für Menschen mit Schluckproblemen geeignet?

arrow

Ja, siehe auch Punkt 9. Die Kapseln können geöffnet und der Inhalt in dickflüssige Nahrungsmittel wie Fruchtsaft oder Joghurt leicht eingerührt werden. Es ist jedoch ratsam, das Gemisch sofort einzunehmen. Diese Einnahme-Variante ist besonders angezeigt für ältere Menschen mit Schluckbeschwerden oder Kinder.

Sind Bromatech-Nahrungsergänzungsmittel für Menschen geeignet, die Medikamente einnehmen müssen?

arrow

Normalerweise können Bromatech-Nahrungsergänzungsmittel auch während medikamentöser Therapie ohne Probleme und Interaktion eingenommen werden. In diesem Fall ist es jedoch ratsam, zuerst Ihren Arzt/Ihre Ärztin zu konsultieren.

Können Bromatech-Nahrungsergänzungsmittel während der Schwangerschaft eingenommen werden?

arrow

Normalerweise können Bromatech-Nahrungsergänzungsmittel auch während der Schwangerschaft problemlos und ohne Interaktion eingenommen werden. Sicherheitshalber sollten Sie jedoch zuerst Ihren Arzt/Ihre Ärztin konsultieren.

Können Bromatech-Nahrungsergänzungsmittel Nebenwirkungen verursachen?

arrow

Mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln auf Basis von Milchsäurebakterien sind keine unerwünschten Nebenwirkungen verbunden. Seltene leichte, vorübergehende Veränderungen der Darmmotilität können einfach durch eine Normalisierung der Zusammensetzung der eigenen Bakterienflora verursacht sein.

Können Bromatech-Nahrungsergänzungsmittel für unterwegs mitgenommen werden?

arrow

Ja. Es ist jedoch ratsam, die Produkte kühl und trocken aufzubewahren. Die in Enterelle enthaltenen Mikroorganismen sind aufgrund ihrer Zusammensetzung am widerstandsfähigsten, auch gegen erhebliche Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen.

Wie werden Bromatech-Nahrungsergänzungsmittel aufbewahrt?

arrow

Die in Bromatech-Formulierungen enthaltenen Bakterien werden bei über 30°C und in Gegenwart von Feuchtigkeit aktiviert (aus dem gefriergetrockneten „Schlafmodus“ geweckt). Daher wird empfohlen, die Produktpackungen an einem kühlen, trockenen Ort bei Temperaturen unter 25°C zu lagern. Als zusätzliche Vorsichtsmassnahme können die Nahrungsergänzungsmittel im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Wo sind Bromatech-Nahrungsergänzungsmittel erhältlich?

arrow

In der Schweiz sind Bromatech-Nahrungsergänzungsmittel ausschliesslich in Apotheken und Drogerien erhältlich.

Ursprung

arrow

Ein hochwertiger Bakterienstamm ist menschlichen Ursprungs und daher artspezifisch. Nur Bakterien menschlichen Ursprungs können im menschlichen Körper wachsen, um eine langfristige Wirkung zu erzielen. Bakterien nicht menschlichen Ursprungs können ausgezeichnete Organismen sein, die kostengünstig und leicht zu finden sind und sich für die industrielle Herstellung fermentierter Lebensmittel wie Joghurt eignen. Oft sind sie aber nicht resistent gegen Magensäfte oder können keine stabilen Kolonien in unserem Darm bilden. Bromatech wählt jeden einzelnen Stamm sorgfältig aus: Unsere Formulierungen enthalten ausschliesslich Laktobazillen und Bifidobakterien menschlichen Ursprungs. 

Korrekte Wahl der Mischung

arrow

In der Mikrobiologie trifft 1 + 1 = 2 nicht immer zu: Oft können Bakterien, die für unseren Organismus nützlich sind, miteinander konkurrieren, sich gegenseitig eliminieren oder diesen “bakteriologischen Krieg” bis in unseren Darm bringen, wenn sie in derselben Formulierung eingesetzt werden. Es gibt keine Richtlinie für die richtige Anzahl verschiedener Bakterien, die in eine Formulierung aufgenommen werden sollten. Oft sind Mischungen von ein oder zwei Bakterien in einer Formulierung wirksamer als viele verschiedene Bakterien zusammen. Die Lösung liegt einfach in der richtigen Wahl der Komponenten. Jedes neue Produkt, das wir auf den Markt bringen - oder seine Neuformulierung -, ist immer das Ergebnis einer langen Experimentierphase, um dem Verbraucher und der Verbraucherin die richtige absolut synergetische und effektive Lösung anzubieten, immer unter Berücksichtigung der unterschiedlichen mikrobiologischen Eigenschaften unserer Mikroorganismen.

Menge

arrow

Normalerweise wird angenommen, dass eine grössere Menge einem stärkeren Effekt entspricht. Dies gilt für pharmakologische Wirkstoffe, die absorbiert, im Körper verteilt, metabolisiert und schliesslich eliminiert werden. In der Mikrobiologie dagegen ist die Ausgangsmenge nur eine der vielen Variablen, die das Wachstum einer Bakterienkolonie und ihren Einfluss auf die Mikrobiota beeinflussen. Gemäss der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Weltorganisation für Gastroenterologie (WGO) sind 1 Milliarde KBE (koloniebildende Einheiten) pro Tagesdosis die Standardmenge, die ausreicht und notwendig ist, um eine Wirkung auf die Gesundheit zu erzielen. Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass höhere Mengen einer grösseren Wirkung entsprechen. Probiotika enthalten ausserdem lebende Bakterien, deren Konzentration während der Lagerungsphase schwanken kann, so dass es schwierig ist, zum Verfallsdatum eine genaue Menge sicherzustellen. Bromatech bedeutet Transparenz: Wir respektieren die Richtlinien der zuständigen Behörden und garantieren für jedes Produkt zum Verfallsdatum mindestens 1 Milliarde KBE pro Tagesdosis - ohne Angabe verschiedener Mengen, die der Verbraucher nicht überprüfen kann.  

Vitalität der Bakterien 

arrow

Nur lebende und vitale Bakterien sind fähig, Kolonien zu bilden und in unserem Körper lange Zeit zu überleben. Um die richtige Menge zum Verfallsdatum (als Shelf-Life angegeben) sicherzustellen, ist ein geeignetes Packaging wichtig, das ab der Produktionsphase keinen Erwärmungs- oder Nachbearbeitungsprozessen unterzogen wird, welche die Lebensfähigkeit der Bakterien beeinträchtigen könnten. Es ist auch wichtig, probiotische Produkt an einem kühlen und trockenen Ort aufzubewahren: Feuchtigkeit während der Lagerung ist schädlich für die Vitalität der Bakterien. Aus diesem Grund ist es notwendig, die Bakterien durch Lyophilisation zu trocknen und nur Inhaltsstoffe in die Kapsel einzubringen, die eine niedrige Luftfeuchtigkeit aufweisen und daher die Vitalität der Milchsäurebakterien nicht beeinträchtigen können. Bei Bromatech kalkulieren wir nicht nur die beste Bakterienmischung, sondern auch die Art und die korrekten Proportionen von Präbiotika, Wirkstoffen und Hilfsstoffen, um immer die optimalen Lagerbedingungen für unsere Mikroorganismen garantieren zu können. 

Resistenz gegen Magentransit

arrow

Eine korrekte Formulierung ist nur der erste Schritt zur Erarbeitung eines guten Nahrungsergänzungsmittels, das auf Milchsäurebakterien basiert. Es ist wesentlich, Bakterien auszuwählen, die nicht nur lebendig und vital sind, sondern auch in erheblichen Mengen unsere “Eintrittsbarrieren”, wie Magensäure und Gallensalze, überwinden können. Während die meisten Joghurts und Milchsäurebakterien der ersten Generation nicht resistent gegen Magensäure (pH <3) sind, werden moderne Milchsäurebakterien der vierten und letzten Generation – nicht-mikroverkapselte “nackte” Hochleistungs-Superstämme - ausgewählt für ihre Fähigkeit zur Überwindung des Magentransits in grossen Mengen, für ihre Beständigkeit bei mechanischer Beanspruchung und für ihre lange Haltbarkeit (Shelf-Life). In unseren Labors wählen wir von hochqualifizierten Produzenten nur Mikroorganismen aus, die alle natürlichen Abwehrkräfte unseres Körpers in grossen Mengen (> 80-90%) überwinden und somit den Darm unversehrt erreichen können.

Milchsäurebakterien und klinische Sicherheit

arrow

Alle Bakterien und Hefen für klinische oder Nahrungsmittelzwecke werden während ihrer gesamten Geschichte - von der Identifizierung bis zum heutigen Tag - analysiert, um festzustellen, ob ihre Einnahme Risiken für die menschliche Gesundheit mit sich bringt. Sowohl die FDA als auch die EFSA wenden einen Sicherheitsstatus an (GRAS in den USA und QPS in Europa), der eine Sicherheitsvermutung des spezifischen Stammes bei allen medizinischen Einnahmesituationen zertifiziert, ausser in Ausnahmefällen. Zahlreiche Arten von Lactobacillus und Bifidobacterium sind unter allen pathologischen Bedingungen zugelassen. Eine weitere Angabe zur Einnahme betrifft Antibiotikatherapien: Die einzigen Stämme, die während einer Antibiotikatherapie ohne Verlust ihrer Vitalität eingenommen werden können, sind S. boulardii und einige Arten von Enterococcus faecium. Alle anderen Probiotika können nach Beendigung der Antibiotikatherapie eingenommen werden. Bromatech respektiert nicht nur die Sicherheitsangaben der Vorschriften, sondern verpflichtet sich auch, in ihren Formulierungen nur Bakterienstämme einzubringen, die klinische Effizienz und Sicherheit bewiesen haben und einen international anerkannten Status besitzen.  

Adhäsion des Bakterienstamms und Interaktion mit der Darm-Mikrobiota

arrow

Sobald unser Milchsäurebakterium seine “ökologische Nische” im Darm erreicht hat, muss es fähig sein, sich im Laufe der Zeit zu vermehren und stabile Kolonien zu bilden. Die Fähigkeit, am Darmepithel zu haften, hängt von der Zusammensetzung der Fettsäuren auf der Zellmembran der Bakterien ab, wobei diese Zusammensetzung ihren Ursprung widerspiegelt. Dies ist der Hauptgrund, warum der Verwendung von Bakterien menschlichen Ursprungs grundlegende Bedeutung zukommt. Nur Bakterien, die sich an das menschliche Epithel angepasst haben, können ihren Lebensraum in unserem Darm finden und mit unserer Mikrobiota interagieren. Dieser reichhaltige mikrobielle Darmschatz (fast 1.5 kg!) ist wesentlich, um gesund zu bleiben, und die durch Nahrungsergänzungsmittel gelieferten Bakterien haben die “Mission”, seine Zusammensetzung zu modulieren. Die Identifizierung von Bakterien mit hoher Adhäsionsfähigkeit ist einer der Eckpfeiler unserer Forschung: Zu diesem Zweck wird eine adäquate mikrobiologische Analyse der Adhäsion an Zelllinien menschlicher Darmepithelzellen vorgenommen. Wir wählen zudem nur Stämme aus, die nachweislich konstruktiv mit unserer Mikrobiota interagieren können, um Produkte zu gewährleisten, die gezielt auf spezifische Veränderungen dieses sehr wichtigen Mikrokosmos einwirken.

Erfahrung und Know-how

arrow

Last but not least: Die Herstellung eines hochwertigen Probiotikums erfordert technische Kenntnisse und Präzision. Die Reaktion des Körpers auf die Einnahme des Probiotikums ist jedoch immer individuell und wird von vielen Faktoren wie Ernährung, Stress, gleichzeitiger Einnahme von Medikamenten und natürlich der Gesundheit unserer Mikrobiota beeinflusst. Die Auswahl der am besten geeigneten probiotischen Mischung ist eine Aufgabe, die gemeinsam mit Fachleuten durchgeführt werden muss, um das Do-it-yourself zu vermeiden, das oft nicht zur besten Lösung führt. Bromatech ist seit über 25 Jahren AUSSCHLIESSLICH auf die Erforschung, Entwicklung und Herstellung von Milchsäurebakterien Produkten spezialisiert. Unsere Formulierungen werden auch nach der Vermarktung kontinuierlich weiterentwickelt, verbessert und aktualisiert, um ihre Leistungsfähigkeit zu optimieren. Zudem verlassen wir uns ausschliesslich auf anerkannte und in unseren zahlreichen Kursen geschulte Spezialisten, um den Verbraucher und die Verbraucherin immer über das jeweils am besten geeignete Milchsäurebakterien Produkt zu beraten.